Dr. Inga Wobker

Photo of

Dr. Inga Kristina Mohr (geb. Wobker)

Frau Dr. Inga Mohr promovierte im Zeitraum von 2009 bis 2013 bei Herrn Prof. Dr. Kenning. Das Thema ihrer Promotion lautete "Emotions in economic exchange processes revisited: Systematization and further empirical evidence". Frau Dr. Mohr arbeitete anschließend in der Marketingleitung der LNC Group & Ko. KG und ist seit September 2015 in der Leitung für Marketing, Kundencenter & Sales bei der Flyerline Schweiz AG tätig.

 

Publications

Zeitschriftenbeiträge (Auswahl):

Wobker, I., Eberhardt, T., & Kenning, P. (2015): Consumer confusion in German food retailing: the moderating role of trust, In: International Journal of Retail & Distribution Management, Nr. 43(8), S. 752-774.

Kopton, I., Beck, S., Wobker, I. & Kenning, P. (2014): Perceived Store Brand's Trustworthiness as Signals during Consumers' Decision-Making: An Experimental Investigation, In: Advances in Consumer Research, Nr. 42, S. 792.

Wobker, I., Kenning, P., Lehmann-Waffenschmidt, M. & Gigerenzer, G. (2014): What Do Consumers Know About the Economy? A Test of Minimal Economic Knowledge in Germany, In: Journal of Consumer Protection and Food Safety, Nr. 9(3), S. 231-242.

Kenning, P. & Wobker, I. (2013): Ist der "mündige Verbaucher" eine Fiktion? Ein kritischer Beitrag zum aktuellen Stand der Diskussion um das Verbraucherleitbild in den Wirtschaftswissenschaften und der Verbaucherpolitik, In: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik. Nr. 14(2), S. 282-300.

Wobker, I. & Kenning, P. (2013): Destructive Effects of Envy in an economic game setting, In: Schmalenbachs Business Review, Nr. 65, S. 174-196.

Wobker, I., & Kenning, P. (2013): Oh dear, I'm so confused: cognitive and affective coping strategies to deal with consumer confusion in the food market, In: Advances in Consumer Research, Nr. 40, S. 1108.

Wobker, I., Kopton, I. & Kenning, P. (2013): What about me? Empirical Evidence of Consumer Envy and Destructive Envy Behavior, In: Advances in Consumer Research, Nr. 42, S. 792.

Kenning P., & Wobker, I. (2012): Affektive und kognitive Verhaltensstrategien zur Überwindung von Informationsasymmetrien im Konsumgüterhandel - eine empirische Analyse mit kartellrechtlichen Implikationen, In: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), Nr. 64(6), S. 626-642.

Rampl, L.V., Wobker, I. K., & Kenning, P. (2012): Das Marketingverständnis von Museen: Eine Randnotiz, marke41, Das Marketing Journal, Nr. 4, S. 48-51.

Kenning, P., & Wobker, I. (2011): Kartellrechtliche Überregulierung: Interventionen gefährden Vielfalt und Effizienz, Lebensmittelzeitung, Nr. 43, S. 24.

Wobker, I. K., Rampl, L. V. & Kenning, P. (2011): Kundenneid: Wenn aus Differenzierung Diskriminierung wird, marke41, Das Marketing Journal, Nr. 5, S. 52-56.

 

Buchbeiträge (Auswahl):

Kenning, P. & Wobker, I. (2012): Die negativen Folgen von Kundenverwirrtheit und die moderierende Rolle von Vertrauen in der Konsumgüterdistribution: Konzeptionelles Modell und empirische Befunde, In: D. Ahlert, P. Kenning, R. Olbrich & H. Schröder (Hrsg.): Vertikale Preis- und Markenpflege im Kreuzfeuer des Kartellrechts, Wiesbaden: Springer/Gabler, S. 69-94.

Responsible for the content: E-MailProf. Dr. Peter Kenning